Wie läuft die erste Behandlung ab?

Bringen Sie bitte für Ihren erstenTermin mindestens eine Stunde Zeit mit, damit ich mir durch eine ausführliche Anamnese und eine eingehende Untersuchung ein genaues Bild Ihrer Problematik verschaffen kann. Falls Sie eigene Unterlagen, Röntgenbilder oder Kernspinaufnahmen haben, bringen Sie diese bitte zu Ihrem ersten Termin mit und zusätzlich noch eine Liste Ihrer aktuellen Medikamente.

Brauche ich für die Osteopathie eine ärztliche Überweisung?

Die Osteopathie fällt in den Bereich des Heilpraktikers, deshalb ist eine ärztliche Überweisung nicht zwingend notwendig. Sie können den Heilpraktiker und Osteopathen direkt aufsuchen.
Allerdings beteiligen sich manche gesetzliche Krankenkassen nur dann anteilig an einer osteopathischen Behandlung, wenn diese zuvor von einem Arzt auf einem Privatrezept verordnet wurde. Informieren Sie sich darüber am besten bei Ihrer Kasse.

Übernimmt meine Kasse die Kosten für die Behandlung?

Physiotherapie

Bei der Physiotherapie benötigen Sie eine Privatverordnung durch den behandelnden Arzt. Die Leistungen der Physiotherapie werden von allen Privatkassen und Beihilfestellen ganz oder zum Teil übernommen.

Heilpraktiker

Wenn Sie privat krankenversichert oder beihilfeberechtigt sind, oder als gesetzlich Versicherter eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker abgeschlossen haben, besteht seitens Ihrer Krankenversicherung oder Beihilfestelle eine Leistungszusage für die Erstattung von Heilpraktikerbehandlungen. Falls Sie sich nicht sicher sind, klären Sie dies bitte mit Ihrer Krankenkasse ab, welche Leistungen dies im Einzelnen betrifft, um Missverständnissen vorzubeugen. Die Rechnungsstellung erfolgt auf Basis der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und ist bei allen Privatkassen und Beihilfestellen erstattungsfähig.